Rennosuke Fukuda

Violine

Der 1999 geborene japanische Geiger Rennosuke Fukuda wurde von „The Violin Channel“ als ein Geiger beschrieben, „der sich schnell einen internationalen Ruf als junger Virtuose mit herausragendem Potential aufgebaut hat“. Seinen ersten Geigenunterricht erhielt er im Alter von drei Jahren. Zu seinen Lehrern zählen Sonoko Kono, Chihiri Kudo und Machie Oguri. Derzeit studiert er bei Pavel Vernikov in Sion (Schweiz).

Rennosuke Fukuda gewann bereits mehrere internationale Wettbewerbe. 2013 erreichte er beim „15. Internationalen Wettbewerb für Violine“ in Kloster Schöntal (Deutschland) die Höchstpunktzahl in seiner Altersgruppe und wurde mit dem „Reinhold Würth Förderpreis“ sowie mit dem Sonderpreis „Virtuos“ für die beste Interpretation der frei gewählten virtuosen Komposition ausgezeichnet. 2014 gewann er die „Junior Division“ der „Yehudi Menuhin International Violin Competition for Young Violinists“ in Austin (Texas) in den USA, was ihm die Ehre verschaffte, mit dem Cleveland Orchestra aufzutreten.

Der junge Geiger trat bereits mit verschiedenen renommierten Orchestern auf, u. a. mit dem Osaka Philharmonic Orchestra, dem Hiroshima Symphony Orchestra, dem Kansai Philharmonic Orchestra und dem Okayama Philharmonic Orchestra, und er spielte unter der Leitung berühmter Dirigenten wie Giancarlo Guerrero, Kazuki Yamada und Seikyo Kim. Ausserdem ist er regelmässig zu Gast beim FESTIVAL NEXT GENERATION Bad Ragaz in der Schweiz.

Januar 2016